Dan Tat ( 蛋挞) – Hongkong Egg Tarts

Es gibt Kuchen, und dann sogar noch ein Rezept, das ich in letzter Zeit rauf und runter gebacken habe – wir lieben diese kleinen Törtchen.

Sie sehen etwas aus wie Pastéis de Nata, sind aber eine Spezialität aus Südchina, Hongkong und Macau – kleine Törtchen aus Blätter- oder Mürbeteig, gefüllt mit einer Art Pudding auf der Basis von Kondensmilch, Eiern und Zuckersirup.

Continue reading “Dan Tat ( 蛋挞) – Hongkong Egg Tarts”

Eiersalat-Sandwich im Glas | Werbung

Enthält Werbung für kochexperte.com

Kennt Ihr das, wenn man richtig lange um eine Küchenutensilie herumtanzt und sich zu keiner Entscheidung durchringen kann? Mir ging so mit einem Design-Klassiker, dem Wagenfeld Eierkoch. Das sind im Prinzip hitzefeste, gut verschließbare Gläser, die man zum Garen im Wasserbad, im Ofen oder in der Mikrowelle nutzen kann. Immer wieder bin ich daran vorbeigeschlichen und habe sie dann doch stehen lassen.

Continue reading “Eiersalat-Sandwich im Glas | Werbung”

Frankenlaib aus dem Gusstopf

Im Prinzip ist das die Sorte Brot, mit der ich aufgewachsen bin und ich mag sie auch heute noch sehr gern: ein kräftiges Sauerteigbrot mit ordentlichem Roggenanteil und einer guten Dosis Brotgewürz, im Holzbackofen schön dunkel ausgebacken  und mit guter Frischhaltung.  Für mich darf es gerne auch noch eine säuerliche Note haben. Und ich esse solche Brote nicht nur mit herzhaftem Belag, sondern gerne auch mit Marmelade oder Honig – ich kenne da nichts.

Continue reading “Frankenlaib aus dem Gusstopf”

Lotuswurzelbällchen in Tomatensauce

Ich nehme ja gerne beim Einkaufen Dinge mit, von denen ich erst mal nicht weiß, was ich damit machen möchte. Vor einiger Zeit war ich im Asia-Shop, und da gab es frische Lotuswurzeln. Die musste ich haben. Weil sie doch so hübsch sind, wenn man sie aufschneidet.

Abgesehen davon sind Lotuswurzeln ein ziemlich tolles Lebensmittel: die Wurzeln schmecken mild und leicht nussig; sie erinnern auch etwas an Pilze. Nebenbei enthalten sie auch noch eine Menge Vitamine und Mineralstoffe; und zwar so viel, dass man gerade in Medizin und Kosmetik an Verwendungsmöglichkeiten forscht. Gegessen werden sie in Indien, China, Japan und Korea; dort stehen sie das ganze Jahr über frisch zur Verfügung. In Indien hat die Wurzel außerdem einen hohen Symbolwert.

Continue reading “Lotuswurzelbällchen in Tomatensauce”

Ofengeröstete Rote Bete mit Linsen, Senfdressing und Bratwurst

Ich mag im Grunde so ziemlich jede Sorte Gemüse, sogar mein Knollensellerie-Trauma habe ich inzwischen überwunden. Trotzdem gibt es natürlich Abstufungen; und eine Merkwürdigkeit: komischerweise könnte ich typisches Sommergemüse dauernd essen. Bei Kohl und Wurzeln, wie sie für den Winter typisch sind, schleicht sich dann aber doch mal ein leiser Seufzer ein, und ich freue mich dann doch auf das Ende der Saison. Möglicherweise liegt das daran, dass das Ende der Saison dann auch auch das Ende der dunklen Jahreszeit anzeigt, das ist ja wirklich Grund zur Freude….

Continue reading “Ofengeröstete Rote Bete mit Linsen, Senfdressing und Bratwurst”

Pasta mit Hackfleischsauce Hong-Kong-Style aus dem Instant Pot/Schnellkochtopf

Pasta mögen wir hier. Wenn mehr Zeit ist, gerne selbst gemacht, oder noch besser, gefüllt. Oft genug aber auch als schnelles Essen nach einem langen Tag.

Das hier ist eine eher schnelle Variante – richtig schnell sogar, denn sie wird im Instant Pot bzw. Schnellkochtopf gekocht. Im Original heißt das Rezept Instant Pot Bolognese Hong Kong Style, aber das habe ich mich nicht getraut – da gibt es ja strenge Auffassungen und Vorstellungen 😉. Nennen wir das Ganze also Hackfleischsauce….

Continue reading “Pasta mit Hackfleischsauce Hong-Kong-Style aus dem Instant Pot/Schnellkochtopf”

Gemüsecurry in Kichererbsensauce

Ja, ganz offensichtlich habe ich gerade eine Curry-Phase. Und ich weiß, die  Rezepte für Gemüsecurry sind Legion. Dieses hier ist aber ein besonderes. Man isst es in Nordindien und Pakistan, wo es relativ flüssig serviert wird, gerne auch als Suppe. Viel Sauce also, das ist schon toll für mich – ich liebe Sauce. Übrigens dachte ich immer, dass das selbstverständlich ist, aber nein. Ich kenne ernsthaft jemanden, der Sauce nur in mikroskopischen Portionen mag. Er sitzt dann vor einem Berg Knödel mit ein paar Tröpfchen Sauce, zum Beispiel. Für mich ist das schwer verständlich, aber gut – bleibt im Zweifel mehr Sauce für mich….

Continue reading “Gemüsecurry in Kichererbsensauce”

Kaeng Buan – Grünes Curry mit Schweinebauch

Vor einiger Zeit hatte ich ja zwei Kochbücher vorgestellt, die sich mit thailändischer Küche befassen. Das hat mich sehr für die Thai-Küche eingenommen. Ein bisschen lag die Vorliebe auf Eis, aber neulich war ich einige Zeit unterwegs und bekam relativ lange ziemlich traditionelle Hausmannskost vorgesetzt. Grundsätzlich mag ich das schon mal, aber nach ein paar Tagen ist es dann auch wieder genug. Mehr als genug, um genau zu sein. Und so kam es, dass ich nach Hause kam, den Schlüssel im Türschloss rumdrehte und es schoss mir durch den Kopf: “Thai-Essen, ich habe Lust auf Thai-Essen.”

Continue reading “Kaeng Buan – Grünes Curry mit Schweinebauch”

Mais de Mombasa

Diesen Monat zieht der Tross der kulinarischen Weltreise mit  Reiseleiter Volker weiter nach Kenia, und das ist spannend. Die Bevölkerung Kenias setzt sich aus vielen unterschiedlichen Volksgruppen zusammen, und natürlich hat das auch Auswirkungen auf die Küche – die ist ebenso bunt gemischt. Und zu den Küchen der verschiedenen Volksgruppen gesellen sich außerdem auch noch arabische, indische und sogar europäische Einflüsse.

Continue reading “Mais de Mombasa”