Chaosou in Chili-Öl

Ich hoffe, Ihr seid alle gut rübergekommen. Ich wünsche Euch von Herzen ein glückliches, gesundes und friedliches 2020.

Ich habe über die Feiertage pausiert  – zum ersten Mal richtig ausgiebig übrigens – und jetzt geht es hier mit neuem Elan weiter. Als erstes zeige ich Euch unser Neujahrsessen; wir waren da fast klassisch unterwegs.

Ok, nicht europäisch-klassisch; eher chinesisch-klassisch. Und auch das nur bedingt – denn zum einen muss man in China noch etwas auf das neue Jahr warten; das richtet sich nach dem Mondkalender und ist folglich jedes Jahr zu einem anderen Termin; dieses Mal am 25. Januar, dann beginnt das Jahr der Ratte.

Und dann isst man zwar zu Neujahr Teigtaschen, aber keine Wantan, sondern Jiaozi. Ein Rezept für den Klassiker findet Ihr hier: Zhengjiao. Die Jiaozi-Tradition kommt daher, dass die gedämpften Teigtaschen so ähnlich aussehen wie die kleinen Gold-und Silberbarren, die im alten China als Währung dienten. Isst man also Jiaozi an Neujahr, hofft man auf Geldsegen und Glück im Neuen Jahr.

Ich war ein wenig faul und habe statt dessen Wantan gemacht; faul sage ich, weil ich aus Teighüllen aus dem Asia-Shop zurückgegriffen habe. Wantan ( 馄饨; eigentlich húntun)  kennt man hierzulande hauptsächlich  in Suppe. Bei mir gibt es heute etwas anderes, nämlich ein  Rezept aus Sichuan. Dort nennt man die Teigtäschchen Chaosou (抄手). Das bedeutet “Hände verschränken” oder “Hände in die Ärmel stecken” und weißt auf die Form der Teigtaschen hin. 

Chaosou werden nicht in Suppe serviert, sondern mit einem Chili-Öl, das sichuan-typisch zusätzlich mit Sichuan-Pfeffer aromatisiert wurde. Das Rezept habe ich mir bei Tony Tan abgeschaut – und es war ein toller Start in das neue Jahr. Das Chili-Öl macht aus den Täschchen etwas ganz neues – probiert es mal aus.

Drucken

Chaosou in Chili-Öl

  • Autor: magentratzerl
  • Menge: 3-4 Portionen (20 bis 30 Teigtaschen) 1x
  • Methode: Teigtasche
  • Küche: China, Sichuan

Beschreibung

Hübsche, rasch gemachte Teigtaschen in würzigem Chili-Öl mit Sichuan-Pfeffer


Scale

Zutaten

  • eine halbe Packung quadratische Wonton-Wrappers (Asia-Shop, TK-Ware), aufgetaut
  • 2 Frühlingszwiebeln

Füllung:

  • 300 g Schweinehack
  • 2 EL Ingwer, geschält und fein gehackt
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Shaoxing-Wein
  • 1 Ei
  • 3 EL Hühnerbrühe

Chiliöl:

  • 150 ml Chiliöl (zum Beispiel nach diesem Rezept)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL frischer Ingwer, geschält und fein gehackt
  • 3 EL helle Sojasauce
  • 1 TL Sichuan-Pfeffer
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Prise Zucker

Arbeitsschritte

Für die Füllung alle Zutaten mit Ausnahme der Hühnerbrühe in eine Schüssel geben und gut vermengen. Nun nach und nach die Hühnerbrühe zugeben, immer nur einen Esslöffel. Hühnerbrühe einarbeiten, indem man in eine Richtung im Kreis rührt und den nächsten Löffel erst zugeben, wenn der vorhergehende gut eingearbeitet ist. Die Füllung bindet so besser ab.

Eine kleine Schüssel mit Wasser befüllen.

Jeweils ein Teigblatt auf die Arbeitsfläche legen. In die Mitte einen guten Teelöffel der Füllung platzieren. Einen Finger in das Wasser tauchen und die Ränder des Teigblattes rundherum befeuchten. Das Teigblatt zusammenfalten, so dass ein Dreieck entsteht, die Ränder dabei gut festdrücken. Auf der längeren Seite des Dreiecks habt Ihr nun zwei gegenüberliegende Spitzen. Eine davon ganz kurz in das Wasser tunken. Dann die beiden Spitzen gut zusammendrücken. Das sind die “verschränkten Hände”, die entstehende Form erinnert etwas an Tortellini. So weiterverfahren, bis die gesamte Füllung aufgebraucht ist. Fertige Teigtaschen auf einem leicht bemehlten Geschirrtuch lagern.

Für das Chili-Öl den Sichuan-Pfeffer rösten, bis er duftet, dann abkühlen lassen und mörsern. Knoblauch schälen und fein hacken. Alle Zutaten in einem Schälchen gut vermengen.

Zum Garen der Teigtaschen Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Chaosou portionsweise kochen, sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Gegarte Teigtaschen mit einem Schaumlöffel herausholen, gut abtropfen lassen und warm halten.

Zum Servieren die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Chaosou auf Teller oder Schalen verteilen, mit Chiliöl beträufeln, mit Frühlingszwiebeln bestreuen und gleich servieren.


Schlagworte: Schweinehack, Sichuan-Pfeffer

Published by

2 thoughts on “Chaosou in Chili-Öl

  1. Ich wünsche dir auch ein neues Jahr ganz nach deinem Geschmack!
    Deine Chaosou sehen richtig gut aus und werden hier ganz sicher bald auf dem Tisch stehen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

Comments are closed.