Risotto al latte – Herzhaftes Milchrisotto

Milchreis kennt man ja gut, aber wusstet Ihr, dass man mit Milch auch gut ein herzhaftes Risotto kochen kann? Mir war das neu, aber als ich davon gelesen habe, musste ich es gleich ausprobieren.

Gefunden habe ich das Rezept in Tessa Kiros’ Buch über die Küche Venedigs*. Ursprünglich stammt das Rezept aus der Küche der Lombardei. Es besteht aus nur wenigen Zutaten; um so wichtiger ist es, dass diese von allerbester Qualität sind. Also einen guten Reis nehmen, frisch geriebenen Parmesan und frisch geriebene Muskatnuss und eine gute Milch – nicht homogenisierte Frischmilch schmeckt am besten.

Das Risotto-Kapitel in dem Buch ist übrigens überschrieben mit “Geduld und Risotto”. Das trifft das Wesen des Risottos ziemlich genau, finde ich. Ich rühre zwar nicht dauernd, sondern nur, wenn ich frische Flüssigkeit angieße, aber im Großen und Ganzen stehe ich schon daneben. Ich finde das normalerweise entspannend, und wenn mir der Gedanke ans Risotto-Rühren auf die Nerven geht – nun, dann gibt es eben kein Risotto. Man kann auch eine Thermoküchenmaschine die Arbeit tun lassen, so wie ich es hier ausprobiert habe. Das ist ok, aber ich finde, dass die Konsistenz schöner ist, wenn man von Hand rührt.

Noch ein paar Küchentipps: wer dem Ganzen noch einen anderen Geschmack geben möchte, kann eine zweite Käsesorte verwenden. Gorgonzola könnte ich mir gut vorstellen, aber auch Scamorza.

Original kommt kein Gemüse an das Risotto, aber ich musste einfach eine Karotte hineinschmuggeln….

Ich habe dem Gericht ein wenig hinterhergelesen und dabei noch einen Küchentipp gefunden – nicht ganz für Risotto-Puristen, aber bitte: wer Angst hat, dass ihm der Risotto anbrennt, kann ihn zunächst 10 min auf dem Herd garen und ihn dann bequem für weitere 15 min bei 130°C im Ofen fertig garen.

Mehr Risotti gibt hier: Risotto-Rezepte

Drucken

Herzhaftes Milchrisotto

  • Autor: magentratzerl
  • Menge: 4 Portioen 1x
  • Kategorie: Risotto
  • Methode: Kochen
  • Küche: Italien

Beschreibung

Herzhaftes, cremiges Risotto mit Milch statt Brühe


Scale

Zutaten

  • 1,5 l Milch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Karotte
  • 300 g Risottoreis
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 EL Butter
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben

Arbeitsschritte

Milch in einem Topf erwärmen.

Schalotte schälen und fein würfeln, ebenso die Karotte.

Öl in einem Topf erhitzen und Schalotte und Karotte darin anbraten, bis sie weich werden.

Den Reis zugeben und rühren, bis alle Reiskörner gleichmäßig vom Öl überzogen sind. Salzen, dann die Hälfte der warmen Milch zugießen. Hitze reduzieren und den Reis köchlen lassen, bis er nahezu die ganze Milch aufgenommen hat.

Nun weitere 500 ml Milch zum Reis geben und unter gelegentlichem Rühren weiter garen, bis die Reiskörner innen weich sind, aber noch Biss haben.

Die restliche Milch erst gegen Ende der Garzeit einrühren; so wird der Risotto schön saftig und cremig.

Parmesan und Butter einrühren; Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und gleich auf den Tisch bringen.


Schlagworte: Risotto-Reis, Milch

Published by

4 thoughts on “Risotto al latte – Herzhaftes Milchrisotto

  1. Susanne – das klingt spannend! Der Herr im Hause hasst Milchreis, ich liebe ihn (und ihn ;))! Vielleicht ist das eine Möglichkeit, uns in der Mitte zu treffen?
    Herzlich: Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.