Paprika-Fladen

biberli ekmek

“Biberli ekmek”, so heißen diese kleinen Fladen aus “Türkei vegetarisch” im Original. Also eigentlich “Paprika-Brot”, wenn ich mal meine überragenden Sprachkenntnisse in den Raum werfen darf 🙂

Eine gewisse Ähnlichkeit mit Pizza ist natürlich nicht von der Hand zu weisen: ein Hefeteig, zu Fladen gerollt und würzig belegt mit Paprika, Walnüssen und Paprika-Paste. Das kam bei uns allen gut an. Die Fladen sind auch sehr flexibel….wir haben sie mit Salat als Hauptgericht gegessen. Man kann sie auch als Snack oder Vorspeise essen. Und wer keine Lust hat, lauter kleine Fladen auszurollen, der rollt den Teig zu einem großen Rechteck  aus und backt einen großen Fladen auf dem Blech; allerdings verlängert sich dann die Backzeit.

Für 4 Personen:

Für den Teig:

  • 10 gr. frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • ca. 60 ml Milch, lauwarm
  • 390 gr. Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • Olivenöl zum Arbeiten

Für den Belag:

  • 4 Spitzpaprika, rot
  • 1 große Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 40 gr. Walnusskerne
  • 1 1/2 EL Sesamsaat
  • 1/2 EL Salça (Paprikapaste aus dem türkischen Lebensmittelhandel)
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • Pul Biber (Chiliflocken) nach Geschmack
  • Salz

Für den Teig das Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Hefe zusammen mit Zucker, 180 ml lauwarmem Wasser und MIlch auflösen, dann  zum Mehl in die Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Rand der Schüssel löst. Schüssel abdecken und Teig ca. 1 h gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für den Belag die Paprika waschen, halbieren, Stiele und Samen entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Alle Zutaten für den Belag gut vermischen und mit Salz, Paprikapulver und Pul Biber kräftig abschmecken.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf der Arbeitsfläche mit etwas Olivenöl nochmals durchkneten, dann in 8 Portionen teilen und diese zu Kugeln rollen. Teigbällchen mit den Händen (oder einem Nudelholz…) zu runden Fladen von ca. 15 cm Durchmesser formen und auf das Blech legen.

Füllung gleichmäßig auf die Teigfladen verteilen. Im heißen Ofen ca. 20-25 min backen, bis die Fladen appetitlich gebräunt sind. Aus dem Ofen holen und vor dem Servieren mit einem Küchenhandtuch bedeckt 10 min ruhen lassen.

Published by

9 thoughts on “Paprika-Fladen

  1. Super! Das ist mal ein anderer Belag als das, was bei mir immer auf Flammkuchen und Pizza kommt. Gefällt mir sehr.

  2. Hm, wäre das wirklich eine Alternative zu unserer “klassischen” Pizza, grübelgrübel. Auf jeden Fall wäre das eine gute Idee für meine “vegetarische” Schwester. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.