One-Pot-Pasta mit dicken Bohnen und Minze

One Pot Pasta gibt es hier im Alltag nicht so oft; meist reicht die Energie dann doch für zwei oder mehr Töpfe und Pfannen. Dieses Rezept aus einer Ausgabe der „So kocht Italien“ fand ich aber spannend genug, um es mir mal vorzumerken – und jetzt hat seine große Stunde geschlagen.

Ferienküche

Und zwar wegen des aktuellen Blogevents im Kochtopf: Friederike sucht Rezepte für die Urlaubsküche – und das hier wäre eines für mich. Es ist nämlich so: wir sind lange Jahre im Urlaub zelten gegangen; mit noch jungen Kindern ist das im Prinzip unschlagbar, finde ich. Inzwischen sind die Kinder alt größer und wir auch etwas älter anspruchsvoller und die Zeichen stehen eher auf Ferienwohnung. Camping war echt reduziert, erst ein Gaskocher, dann luxuriöse zwei. Und in so mancher Ferienwohnung ist die Ausrüstung auch eher spannend – simple Gerichte sind im Urlaub also immer willkommen.

Blog-Event CLXXXVII - Urlaubsküche (Einsendeschluss 15. Juli 2022)

Und das ist ein einfaches Essen, bei dem man wirklich nichts vermisst. Die Nudeln werden mit der Sauce und dem Gemüse in einem Topf gegart – voller Geschmack bei wenig Abwasch. Das einzige, was etwas dauert ist das Enthülsen der Bohnen, das sollte man sich aber auf keinen Fall sparen. Wer dazu keine Lust hat: Erbsen machen sich gut in der Pasta, oder auch gewürfelte Zucchini.

Für 4 Personen:

Zutaten:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 400 g kurze Pasta
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 750  ml heiße Gemüsebrühe
  • 300 g dicke Bohnen (TK)
  • 1 roter Peperoncino
  • 2 Stiele Minze
  • 150 g Mascarpone
  • 80 g Pecorino
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Arbeitsschritte:

Dicke Bohnen auftauen lassen und aus den Häutchen holen.

Knoblauch schälen und fein würfeln, dann in einem breiten Topf im Olivenöl andünsten. Pasta dazu geben, alles mit Weißwein und Brühe ablöschen und alles bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren  garen, bis die Pasta al dente ist. Nach ca. 5 min Garzeit die dicken Bohnen zugeben.

Peperoncino entkernen und in Ringe schneiden. Minze zupfen und die Blättchen in grobe Streifen schneiden. Käse reiben.

Peperoncino, Mascarpone, Minze und die Hälfte des Käses unter die Nudeln rühren. Pasta mit Salz und Pfeffer  abschmecken, auf Teller verteilen und mit dem übrigen Käse bestreut servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.