Vin de Noix

Jetzt ist wieder die Zeit, an der die grünen Walnüsse an den Bäumen hängen. Ich hoffe, in Eurer Gegend gibt es genug Nüsse, ich habe nämlich noch ein Rezept in petto: man kann die Nüsse nicht nur einlegen, wofür Ihr hier das Rezept findet,  man kann auch einen klassischen französischen Aperitif daraus machen.

Der Wein, der eigentlich keiner ist, weil er nicht fermentiert, sondern lediglich durchzieht, ist ein Klassiker aus dem Perigord, entsprechend habe ich mir auch das Rezept aus Brunos Kochbuch* zur Inspiration herangezogen. Er ist etwas bitter, und so wird er nicht nur zum Apero getrunken, sondern man sagt ihm auch heilende Eigenschaften nach – kräftigend soll er wirken, reinigend und verdauungsfördernd.

Das Rezept ist einfach, es braucht nur etwas Zeit zum Durchziehen: Wein, ein Eau de Vie (Schnaps), Zucker und eben die grünen Nüsse. Die Walnüsse zum Einlegen oder Likör machen kann man offiziell bis 24. Juni ernten, danach ist die innere Schale zu hart. Bevor Ihr die Nüsse verwendet, probiert auf jeden Fall aus, ob Ihr sie mit einem Messer in der Mitte durchschneiden könnt, dann könnt Ihr sie verwenden. Ich habe mal mühevoll Nüsse eingelegt, um danach festzustellen, dass die innere Schale schon zu hart war – das macht keinen Spaß.

Zum Einlegen tut es ein einfacher Wein. Klassisch ist Rotwein, ich habe einen Ansatz mit Rotwein gemacht und einen mit Weißwein. Letztendlich macht das aber keinen Unterschied; Geschmack und Farbe der Nüsse dominieren.

Ich habe Grappa als weiteren Alkohol verwendet; Ihr könnt auch einen Weinbrand nehmen, Korn oder Wodka. Ich selbst mag Wodka nicht so sehr – ich finde, er drückt dem Endprodukt zu sehr seinen eigenen Charakter auf.

Das ist der ursprüngliche Ansatz am ersten Tag.

Schon nach wenigen Tagen sieht das Ganze ganz anders aus…

Nach 42 Tagen kann der Wein in Flaschen gefüllt werden und dort weiter reifen. Ich hab schon mal probiert…

Drucken

Vin de Noix

  • Autor: magentratzerl

Zutaten

Scale
  • 1 l einfacher Wein, klassisch ist Rotwein
  • 100 g Zucker
  • 350 ml Eau de Vie (Grappa, Cognac, Wodka…)
  • 10 grüne Walnüsse

Arbeitsschritte

Wein, Zucker und Eau de vie in einem großen Einmachglas verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Die Walnüsse waschen, abtrocknen und in Viertel schneiden. Schwarze Stellen wegschneiden. Die Walnussviertel zum Alkohol geben und das Glas verschließen.

42 Tage stehen lassen. Das Glas soll hell und warm stehen, aber nicht im direkten Sonnenlicht.

Die Nüsse durch ein Sieb abseihen und den Vin de Noix in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Dann lasse es mich gerne wissen! Markiere @magentratzerl auf Instagram und benutze den Hashtag #magentratzerl

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.