Bitterorangen-Gewürzsirup und Bitterorangen-Mocktail

Bitter ist das neue Süß, so habe ich es neulich in irgendeiner Werbung gelesen. Ich glaube, es war im Reformhaus und es ging um nahrungsergänzende Bittertropfen. Bitterpulver habe ich auch schon irgendwo gesehen.

Kein schlechtes Geschäfsmodell, immerhin sind Bitterstoffe ja gesund – sie regen die Verdauung an, helfen der Leber beim Entgiften, manche von ihnen neutralisieren freie Radikale im Körper und wirken entzündungshemmend.

Nur stehen bittere Nahrungsmittel  ja bei vielen Menschen nicht der Beliebheitsskala nicht so wahnsinnig weit oben und irgendwo hat das auch seine Berechtigung  – im Gegensatz zu süß, das ja signalisiert: ” Iss mich, ich bin nahrhaft” ist bitter eher ein Warnsignal – iss mich lieber nicht, ich bin giftig. In der Folge werden die Bitterstoffe aus den Lebensmitteln herausgezüchtet – ich esse gerne Bitteres und bin meist regelrecht enttäuscht, wenn ich wieder einen Chicorée auf dem Teller habe, der, was Bitterstoffe angeht, nur ein Schatten seiner selbst ist. Und Grapefruit, die finde ich inzwischen so langweilig, dass ich schon gar keine mehr kaufe.

Paradox ist es auch – erst züchtet man den Pflanzen das bittere Aroma  heraus, und dann verkauft man die Bitterstoffe gesondert als Nahrungsergänzungsmittel. Das sollte doch auch anders gehen. Einfach öfter mal zu Radicchio oder anderen Bittersalaten greifen oder entsprechende Gewürze und Kräuter ins Essen einbauen.

Oder man legt sich einen Vorrat von diesem Sirup an, aber schnell, so lange die Pomeranzen noch Saison haben. Saft und Schale der Bitterorangen werden mit Gewürzen zu Sirup gekocht, mit Mineralwasser aufgespritzt ergibt das einen leicht bitteren, aromatisch-süßen Apéritif.

Wer ein bisschen mehr Hilfe bei der Verdauung braucht oder einfach Lust auf Bitteres hat, findet hier das Rezept für einen selbstgemachten Verdauungsbitter.

Drucken

Bitterorangen-Gewürzsirup und Bitterorangen-Mocktail

  • Autor: magentratzerl
  • Vorbereitungszeit: 10 min plus Zeit zum Abkühlen
  • Kochzeit(en): 5 min
  • Gesamtzeit: 40 min
  • Menge: 300 ml Sirup 1x
  • Kategorie: Getränke

Beschreibung

Bittersüßer Sirup mit Pomeranzen und Gewürzen, gut als Basis für einen Apéritif


Scale

Zutaten

Sirup:

  • 4 bis 5 Bitterorangen
  • 175 g Zucker
  • 125 ml Wasser
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Sternanis
  • 4 Körner Piment
  • 4 Gewürznelken

Mocktail:

  • 1 Teil Sirup
  • 3 bis 4 Teile kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 1 Spritzer Angostura Bitter
  • Orangenscheiben zum Garnieren

Arbeitsschritte

Für den Sirup:

Die Bitterorangen heiß abwaschen, trocken reiben und von 2 bis 3 Orangen die Schale fein abreiben.  Alle Orangen entsaften; man braucht ca. 250 ml Saft.

Saft und Schale der Orangen zusammen mit allen anderen Zutaten für den Sirup in einen Topf geben, unter Rühren zum Kochen bringen und dann bei kleiner Hitze 5 min simmern lassen.

Topf von der Hitze nehmen und den Sirup ganz auskühlen lassen, dann durch ein feines Sieb in sterilisierte Flaschen füllen.

Für den Mocktail einen Teil Sirup mit drei Teilen kohlensäurehaltigem Mineralwasser aufüllen, einen Spritzer Angostura dazu geben und mit einer Orangenscheibe garniert servieren.


Schlagworte: Bitterorangen

2 Kommentare

  1. Bei meiner Bitterorangenbestellung letztens ist leider was schief gelaufen und jetzt hoffe ich einfach, dass meine Biokiste Anfang März noch welche hat, wenn ich ausm Urlaub zurück bin. Weil der Sirup hört sich göttlich an! Voll meine Kragenweite!
    (Öhm … Was ist Angostura Bitter? So was wie San Bitter?)

Kommentare sind geschlossen.