Ofenhühnchen mit Spargel und Rhabarber

Original heißt das Ofenspargel mit Rhabarber und Hühnchen und ist ein Rezept von Annemarie Wildeisen. Ich habe das als Inspiration genommen. Frau Wildeisen hat weißen Spargel, davon aber viel mehr. Und im Verhältnis auch weniger Rhabarber.

Ist aber im Grunde auch egal – die Spargel-Rhababer-Kombination ist toll. Der Rhabarber steuert eine angenehme Säure bei und macht das Gericht schön frisch. Und das obwohl ich mehr verwendet habe als im Original. Das betone ich, weil meine Erfahrungen mit Rhabarber als tragender Komponente in herzhaften Gerichten gar nicht so gut ist. Ich habe mich mal an persischem Rhabarber-Koresht versucht; da hatte ich wohl nicht das passende Rezept, das war… sauer. Sonst nichts.

Aber das hier motiviert mich zu einem zweiten Versuch, das ist nämlich toll. Und feierabendtauglich, auch nach einem langen Tag. Man macht ein Würzöl, das landet unter der Haut des Hühnchens, und dann kommt alles einfach in den Ofen und eine Stunde später steht ein frühlingshaftes, aromatisches Essen auf dem Tisch. Das brauche ich gerade.

Für 3 Personen:

Zutaten:

  • 3 Hühnerschenkel
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Spargel
  • 1 große Schalotte
  • 150 g Rhabarber
  • 50 ml trockener Sherry
  • 100 Geflügelbrühe
  • 1 EL Butter

Arbeitsschritte:

Hühnerschenkel im Gelenk halbieren. In eine Schüssel geben und salzen.
Von 2 Rosmarinzweigen die Nadeln abzupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken, dann beides mit dem Olivenöl vermischen. Die Haut der Hühnchenschenkel mit den Fingern lösen und die Würzmischung darunter verteilen. 
Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
Spargel putzen, ich mache das, indem ich den unteren Teil wegbreche. Das, was wegbricht ist holzig. Nebeneinander in eine Auflaufform legen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
Schalotte schälen und fein hacken. Rhabarber putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 
Spargel mit Sherry und Brühe übergießen. Die Spargel sollen nicht schwimmen; man kann später immer noch Brühe nachgießen. Butterflöckchen, Schalotten und Rhabarber über den Spargel geben, dann die Hühnchenschenkel darauf legen. Nadeln des dritten Rosmarinzweiges abzupfen und darüber streuen. 
Alles im heißen Ofen ca. 60 min backen. 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Anna C. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.