Teigtasche des Monats: Knusprige Teigtaschen mit Bärlauch und Ei

Ja, ich weiß – late to the party. Letztendlich bin ich kein zu großer Bärlauch-Fan mehr – ich habe das einige Zeit übertrieben, das reicht für sehr lange. Diese Saison habe ich ein Bärlauch-Salz gemacht und Cong you Bing; und das hätte es auch sein sollen, aber dann stieß ich auf diese Teigtaschen, und die mussten einfach noch sein.

Zugegeben sind sie nicht so hübsch geworden wie im Original, aber ich bin sicher, der Geschmack hat unter meiner Grobmotorik nicht gelitten. Das ist eine einfache Geschichte – klassischer Dumpling-Teig, gefüllt mit Rührei und Bärlauch. Wobei ich mir statt Bärlauch auch Knoblauchrauke vorstellen könnte oder chinesischen Schnittknoblauch. Und wenn ich weiter darüber nachdenke, auch Rucola oder schlicht einen Haufen gemischte Gartenkräuter, die gerade zur Verfügung stehen.

Für 12 große Teigtaschen:

Zutaten:

Teig:

  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • etwas Salz
  • 165 g kochendes Wasser

Füllung:

  • 8 Eier
  • 1,5 EL Sojasauce
  • 1 El Sriracha
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Bärlauch
  • Rapsöl zum Braten

Arbeitsschritte:

Für den Teig Mehl mit einer großzügigen Prise Salz in eine Schüssel geben. Wasser angießen und alles erst mit einem Kochlöffel, dann mit den Händen zu einem elastischen Teig verkneten. In Frischhaltefolie packen und mindestens 30 min ruhen lassen.

Für die Füllung Bärlauch putzen und in feine Streifen schneiden. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit Sojasauce, Sriracha und etwas Salz und Pfeffer verquirlen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Eimasse hineingießen, eine Minute garen, dann mit dem Kochlöffel rühren, bis das Ei etwas abbindet. Die Masse soll aber noch feucht sein. In eine Schüssel geben, mit dem Bärlauch vermischen und abkühlen lassen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 5 cm dicken Schlange rollen und diese in 12 Teile schneiden. Jedes Teil zu einer Kugel rollen und diese zu einem Kreis von ca. 12 cm Durchmesser ausrollen. Auf jeden Kreis 3 EL Füllung geben, zu einem Halbmond zusammendrücken und den Rand in Falten legen.

Zum Garen etwas Öl in einer großen Pfanne, für die es einen Deckel gibt, erhitzen. Teigtaschen hineinlegen (wenn nötig, portionsweise arbeiten) und goldbraun braten. Dann ca. 3 EL heißes Wasser angießen, sofort den Deckel auflegen und die Teigtaschen garen, bis das Wasser verdampft ist, ca. 4 min. Deckel abnehmen und die Teigtaschen auch von den anderen Seiten knusprig braten.

Fertige Teigtaschen warm stellen und die übrigen ebenso braten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.