Portobello-Pilze mit Freekeh-Füllung und Joghurtsauce

Mein Vorsatz war, für das Probekochen von „Greens & Grains„* keine neuen Getreidesorten anzuschaffen, sondern mich an dem zu bedienen, was ohnehin im Vorrat ist. Das hat super funktioniert – Hirse, Grünkern und anderes kamen zum Einsatz. Und auch der Freekeh, der zugegebenermaßen gerade mal wieder in Gefahr war, im Vorratsschrank ganz nach hinten zu wandern.

Freekeh ist unreif geernteter, gedarrter Hartweizen – wem das bekannt vorkommt, der hat Recht, Grünkern funktioniert ganz ähnlich. Was bedeutet, dass man dieses Rezept auch mit geschrotetem Grünkern zubereiten kann. Wenn man geschroteten Weizen oder Dinkel verwendet, sollte man beim Würzen etwas nachhelfen, zum Beispiel mit Rauchsalz, denn Freekeh bringt ein kräftiges Aroma mit.

Es gibt also gefüllte Pilze – im Originalrezept sind die richtig groß, 150 g pro Stück. So große habe ich nicht bekommen und entsprechend mehr verwendet. Die Füllung ist nicht nur dank Freekeh wunderbar würzig, sondern auch dank Feta, Fenchelsaat und Chiliflocken. Ich könnte mir gut vorstellen, in der Saison damit auch Zucchini zu füllen. Abgesehen davon – beim nächsten Grillabend können die Pilze auch auf dem Rost landen.

Für 4 Personen:

Zutaten:

  • 150 g Freekeh
  • Salz
  • 4 Riesenchampignons (Portobellopilze) zu 150 g, wenn sie kleiner sind, entsprechend mehr
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Walnusskerne (original: Haselnusskerne)
  • 200 g Feta
  • je 1/2 Bund Dill und Petersilie
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 1 Ei
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Chiliflocken

Joghurtsauce:

  • 1 Zehe Knoblauch
  • 350 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zum Servieren:

  • Sumach zum Bestreuen
  • Granatapfelkerne (entfielen bei mir mangels Saison)

Arbeitsschritte:

Freekeh in leicht gesalzenem Wasser in ca. 25 min gar kochen, dann abgießen und abtropfen lassen.

Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze (oder 180°C Umluft) vorheizen.

Aus den Pilzen die Stiele herausdrehen. Pilze mit der Unterseite nach oben in eine Auflaufform legen, mit etwas Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Pilzstiele und Nüsse fein hacken. Kräuter zupfen und Blättchen und feine Stängel hacken. Fenchelsaat fein mörsern. Alles mit dem gegarten Freekeh vermengen, den Feta zerkrümeln und unterrühren. Joghurt, Kräuter, Ei und Chiliflocken ebenfalls unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und die Pilze füllen.

Pilze im heißen Ofen ca. 20 min backen.

Inzwischen für die Joghurtsauce den Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen mit dem Zitronenabrieb unter den Joghurt rühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Servieren jeweils etwas Joghurtsauce auf Tellern verstreichen, die Pilze darauf setzen, mit etwas Sumach bestreuen und servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.