Pizza-Parathas

Ich liebe ja Fladenbrote als Beilage zum Essen, aber dieses hier ist anders – hier ist das Brot das eigentliche Gericht. Paratha sind blättrige Brote, die mit Ghee oder Butterschmalz aromatisiert werden. Man serviert sie gerne als Beilage zu Fleisch-Currys. Und dann gibt es noch die gefüllten Paratha – die sind eine Mahlzeit für sich. Am berühmtesten ist Aloo-Paratha, also Brot mit Kartoffelfüllung. Ich habe hier einmal Paratha mit Erbsenfüllung gemacht – die kann ich wärmstens empfehlen.

Diese gefüllten Brote habe ich bei Nadiya Hussain* gefunden – sie sind ein Hybrid aus indischer und europäischer Esskultur; die Füllung aus Tomatenmark, Oregano und Käse bringt das Aroma von Pizza mit. Dazu gibt es einen Frischkäsedip mit Joghurt, Knoblauch und Schnittlauch.

Die Parathas sind recht schnell gemacht und das Herstellen macht richtig Spaß. Übrige Parathas kann man zwischen Lagen von Backpapier einfrieren und kurz aufwärmen.

Für 12 Parathas:

Zutaten:

Parathas:

  • 600 g Mehl Type 550, plus etwas zum Arbeiten
  • 12 g Salz
  • 1 TL Zucker
  • 8 EL Rapsöl
  • 280 bis 300 ml kochendes Wasser
  • 150 g Butter

Füllung:

  • 80 g Tomatenmark
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 40 g geriebener Hartkäse
  • 1 Zehe Knoblauch

Dipp:

  • 100 g Frischkäse
  • 50 g Joghurt
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Schnittlauch
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz

Arbeitsschritte:

Für die Parathas Mehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. Das Öl untermischen, dann zunächst 280 ml Wasser zugießen und alles mit einem Kochlöffel zu einem groben Teig vermengen, dann auf der Arbeitsfläche zu einem elastischen Teig verkneten und dabei, wenn nötig, noch etwas Wasser zugeben. Den Teig wieder in die Schüssel geben und ruhen lassen, während man Füllung und Dipp zubereitet.

Für die Füllung den Käse reiben. Knoblauch schälen sehr fein hacken. Alle Zutaten in einem Schälchen vermischen.

Für den Dipp den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Frischkäse mit Joghurt, Knoblauch und Schnittlauch verrühren und den Dip mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Nun zu den Parathas: Den Teig zu einer Wurst rollen und in 12 gleiche Teile schneiden. Die Teile zu Bällchen rollen und jedes Bällchen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche schön dünn kreisförmig ausrollen; man sollte zumindest teilweise durchschauen können. Auf jedem Teigkreis etwas von der Füllung verstreichen, dann die Kreise zu Rouladen aufrollen, dabei die Enden nach innen klappen und zusammendrücken. Die Rouladen spiralförmig aufrollen und die Enden darunter feststecken. Dann die Teigschnecken zu ca. 3 mm dünnen Kreisen ausrollen.

Die Butter schmelzen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Parathas nacheinander in je ca. 3 min von beiden Seiten goldbraun braten. Fertige Parathas von beiden Seiten mit Butter bepinseln und im Ofen warm halten.

Parathas mit dem Dipp servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.