Chilitofu Singapur-Style

Ich weiß, dass viele Leute keinen Tofu mögen – ich gehöre nicht dazu. Ich esse den gerne, und zwar als eigentändiges Lebensmittel – obwohl ich auch Tofu-Bolognese und ähnliches mag. Und das hier ist so ein Gericht, das ist wie geschaffen für Tofu und macht richtig zufrieden.

Der Tofu wird erst knusprig gebraten und landet dann in einer Sauce aus Ketchup, Sweet Chili Sauce und Sojasauce. Dazu gibt es bissfesten Brokkoli und geröstete Cashews. Das Ganze ist schön ausgewogen – scharf, aber nicht nur. Und auch relativ sättigend – die Sauce wird nämlich mit einem Ei gebunden. Die Sauce wird normalerweise für die legendäre Chili Crab verwendet – aber man muss sich da ja nicht limitieren lassen :-).

Im Originalrezept wird Hühnerbrühe verwendet – wer das Essen vegetarisch halten möchte, nimmt statt dessen eben Gemüsebrühe.

Für 4 Personen:

Zutaten:

  • 40 g Cashews
  • neutrales Öl zum Braten
  • 200 g fester Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 rote Chili
  • 1 Tomate
  • 200 ml Hühnerbrühe, heiß
  • 1/2 Brokkoli
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Sauce:

  • 4 EL Ketchup
  • 2 EL Sweet Chili Sauce
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl

Arbeitsschritte:

Cashews in einer Pfanne goldbraun anrösten, dann beiseite stellen.

Tofu trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. 1 EL Öl im Wok erhitzen und den Tofu unter Rühren in ca. 5 bis 10 min von allen Seiten goldbraun braten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili ebenfalls fein würfeln. Brokkoli putzen und in mundgerechte Röschen teilen. Tomate würfeln. Alle Zutaten für die Sauce in einem Schälchen verquirlen.

Einen weiteren EL Öl erhitzen und Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Chili mit einer Prise Salz unter gelegentlichem Rühren in ca. 7 bis 10 min weich braten. Wenn das Ganze zu trocken wird, noch etwas Öl zugeben.

Tomate und Saucenmischung zugeben und alles ca. 5 min köcheln lassen, bis die Tomate sich auflöst. Die heiße Brühe angießen, alles zum Kochen bringen und den Brokkoli zugeben. Rühren, um das Gemüse mit der Sauce zu überziehen, 2 min kochen lassen, dann das Ei verquirlen, in die Pfanne geben und alles verrühren. Tofu zugeben und alles noch etwas köcheln lassen. Der Brokkoli soll bissfest sein. Sauce ggf. mit etwas Wasser auflockern, mit Salz und Pfeffer abschmecken und am Ende die gerösteten Cashews einrühren.

Mit Reis servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.