Hühnchencurry chinesische Art

Für Currygerichte bin ich immer zu haben – und zwar in allen Schattierungen. Also sowohl für das ganz authentische, aufwändige mit selbst gemörserter Currypaste und langer Zutatenliste, als auch für schnelle Varianten und solche, in denen Länderküchen fröhlich durcheinander gewürfelt werden.

Dieses hier gehört zur letzten Kategorie – es ist ein amerikanisches Takaway-Gericht. Nur halt zum Selbermachen. Im englischen Sprachraum wurde dafür übrigens im Verlauf des letzten Jahres der Begriff “Fakeaway” geschaffen, es gibt da ganze Kochbücher mit “Fakeaway”-Gerichten. Gut, das hier habe ich bei einem meiner sino-amerikanischen Lieblingsblogs gefunden. Es ist fix und einfach gemacht – schneller als bestellt und geliefert und /oder geholt. Die Mischung der Aromen ist super – Currypulver und Kurkuma, und für Süße und Umami sorgt Austernsauce.

Die Zubereitung ist typisch chinesisch – das Fleisch wird mit Salz, Reiswein und Speisestärke mariniert. Das Gemüse wird gebraten und ganz zum Schluss zieht das Fleisch in der Sauce gar. Ergebnis: knackiges Gemüse, zartes Fleisch, aromatische Sauce mit genau der richtigen Konsitenz.

Im Original kommt grüne Paprika an das Gericht – die passt mit ihrer Bitternote super dazu, aber ich habe das spontan gekocht und meine Gemüseschublade gab keine grüne Paprika her. Ich habe statt dessen Zucchini genommen.

Für 4 Personen:

Zutaten:

  • 350 g Hühnerbrust

Marinade:

  • 1/4 TL Salz
  • 1 El Shaoxing-Wein (zur Not Sherry)
  • 1 EL Speisestärke

Gewürzmischung:

  • 1,5 TL Currypulver
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • Cayennepfeffer nach Wunsch

Zum Garen:

  • 2 EL Rapsöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Karotte
  • 1 Zucchino (original: 1 grüne Paprika)
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • 2 TL Austernsauce

Arbeitsschritte:

Die Hühnerbrust gegen die Faser in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Shaoxing und Speisestärke gut vermengen und beiseite stellen.

Zwiebel schälen und fein würfeln; Ingwer schälen und reiben. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Zucchino putzen und würfeln.

ÖL in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten. Ingwer, Karotte, Zucchino und die Gewürzmischung zugeben und alles unter Rühren ca. 2 min braten; die Gemüse sollen etwas weicher werden. Hühnerbrühe zusammen mit Zucker, etwas Salz und Austernsauce zugeben, alles zum Kochen bringen und kurz köcheln lassen.

Das Fleisch in die Pfanne geben. Die Scheiben sollen nicht überlappen, also überlappende Scheiben mit dem Kochlöffel trennen oder mit 2 Gabeln auseinander zupfen. 2 min köcheln lassen, oder so lange, bis das Fleisch gerade durchgegart ist. Dann mit Salz abschmecken und heiß zu gegarem Reis servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.