Shiso-Pfannkuchen (Kkenip Buchimgae)

Dieses Rezept aus dem veganen koreanischen Kochbuch* ist ein schönes Beispiel dafür, dass vegane Küche nichts mit Verzicht zu tun haben muss. Buchimgae sind koreanische Pfannkuchen – hier gibt es zum Beispiel welche mit Kimchi; es gibt aber auch viele andere Varianten. Die Autorin bezieht sich explizit auf die Meeresfrüchtepfannkuchen ihrer Mutter – ein Gericht, das natürlich aussen vor war, als sie sich entschloß, vegan zu leben.

Das macht aber gar nichts – die Pfannkuchen mit Shiso sind toll. Shiso gibt es im Asiashop. Es hat einen kräftigen, leicht bitteren Geschmack und macht sich super in den Pfannkuchen. Der Teig wird einfach aus Mehl, Wasser und Speisestärke zusammengerührt und mit weiterem Gemüse angereichert. Man kann die Menge auch verdoppeln und für spontanen Appetit immer ein paar Pfannkuchen in der Tiefkühle haben.

Für 12 bis 16 mittelgroße Pfannkuchen:

Zutaten:

  • 310 g Mehl 405
  • 85 g Speisestärke
  • 1,5 TL Knoblauchpulver
  • 1,5 TL Zwiebelpulver
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kleiner Zucchino
  • 1 Karotte
  • ca. 20 Shiso-Blätter
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • neutrales Öl zum Braten
  • würziges Sojadressing zum Servieren (Rezept siehe hier)

Arbeitsschritte:

Zucchino putzen, Karotte schälen, beides in feine Streifen schneiden. 4 bis 5 von den kleineren Shiso-Blättern ebenfalls in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Mehl mit Speisestärke, Zwiebel- und Knoblauchpulver, 1 TL Salz und ordentlich schwarzem Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Karotte, Zucchino und die in Streifen geschnittenen Shisoblätter zugeben. 375 ml eiskaltes Wasser dazu gießen und alles verrühren; es soll ein recht dicker Teig entstehen. Wenn er zu dick ist, um sich verarbeiten zu lassen, nach und nach je 1 EL Eiswasser einrühren.

In einer beschichteten Pfanne so viel Öl erhitzen, dass der Boden leicht davon bedeckt ist. Ein paar Frühlingszwiebeln und ein ganzes Shisoblatt auf den Boden der Pfanne legen, dann so viel Teig darüber löffeln, dass das Gemüse bedeckt ist. 3 min garen, dann wenden und weitere 2 min garen. Mit dem restlichen Teig, Shiso und Frühlingszwiebeln wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Pfannkuchen mit dem würzigen Sojadressing servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.