Bauernbrot mit Hanfsamen

Zugegebenermaßen habe ich den Rezeptnamen etwas weniger spektakulär gestaltet – die Idee kommt nämlich von den Wildbakers*, und im Original heißt das Brot „Bekiffter Landwirt“. So. Naja. Da sind Hanfsamen im Brot und etwas Hanföl, aber mit dem ordentlichen Rausch wird das trotzdem nichts; beides enthält kein THC in nennenswerter Menge. Zum gerechten Ausgleich sind die Samen und das Öl aber gesund – sie enthalten eine Menge Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien, dazu die Vitamine A, B, C, D, und E. Echte Kraftprotze also.

Das ist ein Brot mit Weizensauerteig und einem Brühstück aus Hanfsamen und Hanfmehl, wobei ich ein paar Änderungen vorgenommen habe. Ich habe nur ungeschälte Hanfsamen bekommen. Wem die im Brot zu viel Knusper geben, der kann entweder weniger nehmen oder einen größeren Teil schroten. Da ist nämlich auch Hanfmehl im Teig, ich habe dafür Hanfsamen im Blitzhacker gemahlen, das war eher Schrot.

Die Hanfsamen bringen einen tollen nussigen Geschmack mit und etwas Biss – hat mir gut gefallen und wird es öfter geben.

Für einen Laib Brot:

Zutaten:

Sauerteig:

  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 10 g Anstellgut
  • 100 ml Wasser

Quellstück:

  • 100 g Hanfsaat (je nach Gusto geschält oder ungeschält)
  • 50 g Hanfmehl (ich: geschrotete Hanfsaat)
  • 200 ml Wasser

Hauptteig:

  • Sauerteig
  • Quellstück
  • 250 g Weizenmehl 550
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 12 g Salz
  • 10 g Hanföl

Arbeitsschritte:

Für den Sauerteig alle Zutaten gut vermengen und mindestens 12 h bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Für das Quellstück alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, vermischen und bedeckt 12 h quellen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. 3 min langsam mischen, dann 5 min auf höherer Stufe kneten. Teig bedeckt bei Zimmertemperatur 2 h ruhen lassen, dabei nach 60 min einmal rundherum dehnen und falten.

Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Laib formen und mit Schluss nach unten in ein vorbereitetes Gärkörbchen geben. Bedeckt ca. 60 min bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Inzwischen den Ofen mit einem passenden Gusstopf auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Topf aus dem Ofen nehmen, den Teigling vorsichtig in den Topf stürzen, Deckel auflegen, Topf wieder in den Ofen geben und das Brot 50 min backen. Dabei nach 10 min die Temperatur auf 220°C reduzieren und 15 min vor Ende der Backzeit den Deckel abnehmen.

Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.