Hühnchen auf Linsengemüse

Manchmal ist die Abokiste ein Quell der Freude, und machmal bringt sie mich zum Seufzen, zum Beispiel wenn sich mehrmals hintereinander mehrere Knollen Fenchel darin befinden. Der Jubel bei den Tischgesellen hält sich da nämlich Grenzen, und ich suche nach Unterbringungsmöglichkeiten.

Und wir waren uns alle einig – das hier ist eine tolle Unterbringungsmöglichkeit: Geschmortes Linsengemüse mit Fenchel und Karotte und etwas Mangold, dazu in Kräutern marinierte Hühnchenbrust, das ist schön ausgewogen und aromatisch. Das Rezept kommt aus einer britischen Foodzeitschrift, ich habe es aber geändert, denn original wird die Hühnchenbrust mit den Linsen geschmort. Da war mir die Gefahr zu groß, dass das Ganze staubtrocken wird.

Ansonsten ist das Rezept ganz variabel, ich habe die Kräutermischung angepasst und statt Mangold geht natürlich auch Spinat oder anderes Blattgrün. Ich habe Beluga-Linsen verwendet. Die sind geschmacklich toll, aber wer das Gemüse gerne etwas farbintensiver hat, greift besser auf grüne oder braune Linsen zurück – ich bin echt erschrocken, wie stark die Beluga-Linsen dann doch färben…

Für 4 Portionen:

Zutaten:

  • 1 EL Thymianblättchen, frisch gehackt
  • 1 EL Petersilie, frisch gehackt
  • 1 EL Minze, frisch gehackt
  • 1 TL Rapsöl
  • 2 Hühnerbrustfilets, längs halbiert
  • 1 Knolle Fenchel
  • 1 Karotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 g Linsen (grün, braun oder schwarz)
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 4 Stängel Mangold
  • etwas Apfelessig oder Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Arbeitsschritte:

Kräuter in einem Schüsselchen vermischen und gut salzen. 
Fenchel putzen, den Strunk entfernen und den Rest fein würfeln. Fenchelgrün aufheben. Zwiebel, Karotte und Knoblauch jeweils schälen und fein würfeln. Blätter des Mangold in feine Streifen schneiden. 
Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hühnchen portionsweise von beiden Seiten je 2 min anbraten, leicht salzen, dann auf einen Teller geben und mit der Kräutermischung bestreuen. 
Fenchel, Zwiebel und Karotte in die Pfanne geben und ca. 3 min unter Rühren anbraten, salzen. Linsen und Brühe zugeben, und alles zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, Deckel auflegen und alles ca. 35 min garen, bis die Linsen weich sind.

10 min vor Ende der Garzeit das Fleisch auf die Linsenmischung legen und alles zusammen weiter garen.
Mangoldblätter zugeben und ohne Deckel in ca. 2 min zusammenfallen lassen. 
Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Fenchelgrün bestreut servieren. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.