Äthiopisch inspirierte Gnocchi

Das ist eines der nicht ganz klassischen Rezepte, die Yohanis Gebreyesus in seinem Äthiopien-Kochbuch vorstellt. Man macht in Äthiopien eigentlich keine Gnocchi, und schon gar nicht überbäckt man sie im Ofen.

Zwei Dinge sind es, die dem Ganzen trotzdem äthiopisches Flair geben: die Gnocchi werden aus geröstetem Mehl gemacht. Man verwendet gerne besso in Äthiopien; das ist ein Mehl aus gerösteter Gerste. Man röstet aber auch Weizenmehl vor der Verwendung gerne an, um einen nussigen Geschmack zu erzielen. Und genau das wird auch hier gemacht.

Und dann wäre noch mitmita, das ist eine beliebte Gewürzmischung in Äthiopien. Sie ist verwandt mit dem bekannteren Berbere, ist allerdings noch um einiges schärfer.


Mitmita:

  • 20 g getrocknete rote Thai-Chilis
  • 1 EL Salz
  • 1, 5 TL Ajowan (Königskümmel, Asiashop oder hier)
  • je 1/2 TL getrockneter Oregano und Thymian
  • 3/4 TL Schwarzkümmelsaat

Die Stiele der Chilischoten entsorgen. Dann alle Zutaten in einer Gewürz- oder Kaffeemühle zu feinem Pulver mahlen.


Gnocchi:

Für 4 Personen:

  • 245 g Weizenmehl, Type 405
  • 900 ml Milch
  • 110 g Butter
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Prise mitmita
  • 4 Eier, Größe L
  • Salz, Pfeffer aus Mühle
  • 100 g milder Hartkäse (ich hatte Comté)

Das Mehl in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze in ca. 10 bis 15 min goldbraun rösten, dann in eine Schüssel geben.

420 ml der Milch und 80 g der Butter in einem Topf vermengen und mit mitimita und Muskatnuss würzen. Leicht zum Köcheln bringen, dann 200 g Mehl einrühren und ca. 3 min unter Rühren köcheln lassen, bis eine teigartige Masse entstanden ist.

Nun die Eier einarbeiten; das geht entweder auf niedriger Stufe in der Küchenmaschine oder von Hand. Jeweils immer nur ein Ei energisch unter den Teig rühren und das nächste erst, wenn das Vorhergehende absorbiert ist.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.  Im Rezept wird der Teig nun in einen Spritzbeutel gegeben. Dann wird der Teig ins kochende Wasser gedrückt und alle 3 cm mit einer Schere abgeschnitten. Mein Verhältnis zu Spritzbeuteln ist nicht das beste, ich habe statt dessen mit 2 Teelöffeln kleine Klößchen abgestochen und in Wasser gegeben. Die Gnocchi gar kochen, sie sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen.

Mit einem Schaumlöffel herausholen, sehr gut abtropfen lassen und in eine passende Auflaufform geben.

Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die restliche Milch erwärmen.

Restliche Butter in einem Topf bei niedriger Hitze zerlassen. Das restliche Mehl einrühren. Das Mehl unter Rühren anschwitzen, bis es duftet. Die warme Milch unter Rühren zugießen und unter Rühren köcheln lassen, bis die Sauce andickt. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Sauce über die Gnocchi gießen und im heißen Ofen ca. 15 min überbacken.

Den Käse reiben, über die Gnocchi streuen und die Form unter den Backofengrill schieben, bis der Käse goldbraun ist.


 

Published by

One thought on “Äthiopisch inspirierte Gnocchi

Comments are closed.