Schlagwort: Speck

glutenfrei, Hauptgericht, Knödel, Schweden

Erbsen-Kartoffelknödel mit Speck-Topping

  Schweden ist diesen Monat das Land der Wahl für die kulinarische Weltreise. Ganz spontan fällt mir dazu ein, was allen anderen auch einfällt: Köttbullar mit Preiselbeersauce, süßsaurer Gurkensalat, Zimtschnecken, Knäckebrot, viele Beeren, new nordic cuisine…. Eigentlich sollte ich es ja besser wissen, denn immerhin hatte meine Schwiegermutter jahrelang ein Ferienhaus in Schweden. Das hatte […]

Aus einem Topf, Gemüse, glutenfrei, Ungarn

Paprikás krumpli

Auch im neuen Jahr geht die kulinarische Weltreise weiter. Im Januar futtert sich die Reisegesellschaft durch Ungarn. Wenn ich an ungarische Küche denke, fallen mir zuerst  herzhafte Gerichte ein, die aus einfachen Zutaten das Beste herausholen. Und ich denke an Paprikapulver. Es sieht so aus, als ob das eines meiner liebsten Gewürze wäre, denn jedes […]

Comfort Food, glutenfrei, Hauptgericht, Skandinavien

“Brennende Liebe” mit roter Bete

Gibt es eigentlich irgendjemanden, der kein Kartoffelpüree mag? Eben. Und wie klingt dann Kartoffelpüree mit einem Topping aus gebratenen Zwiebeln und Speck? Ziemlich wohlig, oder? Das sind die Grundlagen für ein dänisches Gericht, das auf den Namen “Brennende Liebe” hört. Stellt sich nur noch die Frage, woher bitte dieser Name kommt. Ich habe gesucht. Und […]

Hauptgericht, Italien, laktosefrei, Pasta

Pasta mit ‘Nduja-Tomatensauce

‘Nduja ist eine (sehr) würzige Streichwurst aus Kalabrien. Sie wird geräuchert und muss dann noch reifen. ‘Nduja wird kalt als Brotaufstrich verwendet oder zum Verfeinern von Pastasaucen. Es  gibt sie nicht an jeder Ecke; man muss ein wenig suchen. Oder man macht sie selbst – Petra präsentiert dafür in “Zart und Saftig“* ein schnelles Rezept. […]

Aus einem Topf, Gemüse, Großbritannien, Hauptgericht, Suppe

Selleriesuppe mit Graupen und Speck

Graupen gab es bei uns früher gar nicht, die habe ich tatsächlich erst relativ spät entdeckt. Mir ist bewusst, dass es viele Menschen gibt, die keine guten Erinnerungen mit Graupen verbinden – mir sind da jegliche Erfahrungen erspart geblieben, das ist ganz nett. Vorurteilsfreie Graupennutzung ;-). Abgesehen davon, dass ich die Graupen mag, ist das […]