Bayrische Lasagne

bayerische lasagne

In der Gemüsekiste war ein Päckchen wunderschöne Kräuterseitlinge. Ursprünglich hätten die ja die Kartoffelsuppe aus “Deutschland vegetarisch“* wandern sollen, aber als ich über dieses Rezept gestolpert bin, habe ich flugs meine Pläne geändert. Entschuldige, Kartoffelsuppe, Du musst warten.

Na gut…Lasagne ist vielleicht ein wenig hochgegriffen, aber immerhin: in feine Scheiben geschnittene Semmelknödel werden mit Schwammerlrahmsoße Pilz-Sahne-Soße in Auflaufförmchen geschichtet und mit Käse überbacken. Diese Semmelknödel mit Schwammerlrahmsoße zählen zu meinen unübertroffenen Leibgerichten. Nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch wegen der Erinnerungen: als Kind bin ich oft mit meinem Vater Pilze sammeln gegangen, und unsere Beute wurde dann mittags zu solchen Gerichten verarbeitet. Die Knödel mit der Sauce mache ich recht oft, da kam die “Lasagne” als Abwechslung gerade recht.

Das Gericht erfordert erst mal Semmelknödel als Grundlage; diese kann man vorbereiten und erst mal abkühlen lassen. Ich würde sogar behaupten, dass der Auflauf eine prima Verwertungsmöglichkeit für übrig gebliebene Semmelknödel ist.

So, nun aber zum Rezept. Es reicht für vier.

Für die Semmelknödel:

  • 300 gr. Knödelbrot (oder dieselbe Menge altbackener Semmeln, Weißbrot oder Toastbrot, in feine Scheiben geschnitten)
  • 2 Eier
  • ca. 250-300 ml  warme Milch
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Blättchen von ca. 1/2 Bund glatter Petersilie
  • 1 kleine Schalotte

Für die Rahmschwammerl:

  • 400 gr. Pilze
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Butter
  • 2 EL frisch gehackte glatte Petersilienblättchen
  • 50 ml Weißwein, trocken
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • 1 Tomate
  • 100 gr. Lauch
  • Salz, Cayennepfeffer, Muskat, Zitronensaft

zum Überbacken:

  • fein geriebener kräftiger Käse (Bergkäse, Emmentaler….)

Zunächst die Knödel vorbereiten:

Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben, mit der warmen Milch übergießen und ca. 30 min ziehen lassen. Dabei erst mal 250 ml Milch angießen, den Rest nur zugeben, wenn das Knödelbrot noch zu trocken ist.

Inzwischen die Schalotte schälen, fein hacken und in etwas Butter glasig andünsten. Petersilie fein hacken und am Ende kurz mitdünsten.

Nun die restlichen Zutaten zum eingeweichten Knödelbrot geben und alles kurz zu einem homogenen Teig verkneten. Mit feuchten Händen ca. 8 Knödel formen.

Zum Garen der Knödel gibt es zwei Möglichkeiten: entweder man stellt einen sehr breiten Topf mit Salzwasser auf, lässt es aufkochen, gibt die Knödel hinein und lässt sie in ca. 20 min garziehen. Das Wasser soll dabei nicht kochen, sondern nur leicht sieden. Die andere, absolut sichere Möglichkeit ist, die Knödel auf das Gitter eines Dampfgarers zu geben und dort in 20 min gar zu dämpfen. Ich habe mir tatsächlich angewöhnt, Semmelknödel immer im Vitalis zu garen, das funktioniert wunderbar.

Gegarte Semmelknödel aus dem Topf nehmen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Für die Sauce die Pilze putzen und blättrig schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotte in etwas Butter glasig dünsten, dann die Pilze zugeben und bei starker Hitze weiterbraten. Mit Weißwein ablöschen, etwas Gemüsebrühe zugeießen und alles leise köcheln lassen. Inzwischen Tomate häuten, entkernen und fein würfeln. Lauch in ganz dünne Ringe schneiden. Beides zu den Pilzen geben, alles nochmals kurz aufkochen lassen. Sahne angießen, alles kurz einkochen lassen und die Soße mit Salz, Cayennepfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.

Ofen auf 200°C vorheizen.

Zum Fertigstellen eine Auflaufform ausbuttern. Semmelknödel in feine Scheiben schneiden. Form mit einer Schicht Semmelknödel auslegen, darauf etwas vom Pilzragout geben, dann wieder Knödel, Ragout….bis die Zutaten aufgebraucht sind. Die Letzte Schicht sollte aus Pilzen bestehen. Alles mit geriebenem Käse bestreuen. Im heißen Ofen ca. 20 min überbacken.

Rezept adaptiert aus: Regionaltypische Spezialitäten aus Bayern*