Pikante Buchweizenbällchen

buchweizenbällchen

Diese würzigen Buchweizenbällchen aus “Alles, was rund ist“* zählen zu meinen Favoriten. Den nussigen, erdigen Geschmack von Buchweizen liebe ich. Und Käse….dazu sage ich nichts. Ein gewisser Kick kommt auch noch ins Spiel – endlich wieder mal eine Verwendung für das Fläschchen Tabasco, das seit langer Zeit hier sein Dasein fristet.

Zusätzlich punkten die Bällchen noch damit, dass sie im Backofen gegart werden. Man kann sie heiß essen; ich finde aber, sie passen auch gut auf ein Buffet und sind geeignet, zu einem Picknick ausgeführt zu werden. Juliane Pieper empfiehlt zu den Buchweizenbällchen Tomatensalat oder Gurkensalat und eine Guacamole. Ich hatte grünen Salat dazu und finde, eine Tomatensauce würde auch gut passen.

18 Bällchen oder 4 Portionen:

  • 200 gr. Buchweizen
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 2 Eier
  • 27 gr. Emmentaler oder ein anderer würziger Käse
  • 50 gr. Feta
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • ein paar Tropfen Tabasco
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Butter für die Auflaufform

Den Buchweizen in einen Topf geben, mit der Brühe bedecken und zum Kochen bringen. Kurz durchrühren, dann Hitze zurückstellen und den Buchweizen bedeckt bei geringer Hitze ca. 15-20 min ausquellen lassen. Vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Emmentaler grob reiben, Feta zerbröseln. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. 

Eier, Käse, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie zum Buchweizen geben, Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Tabasco abschmecken. 

Mit feuchten Händen Bällchen formen; sie sollten etwa 5 cm Durchmesser haben. Bällchen in die Auflaufform setzen und ca. 30 min backen.