Kategorie: auf’s Brot

auf's Brot, Snacks

Karotten-Paté

Ach, die gute, zuverlässige Karotte. In jeder Abokisten-Lieferung sind Karotten, und manchmal wachsen sie mir etwas über den Kopf. Das ist dann meist der Punkt, an dem ich sie im Ofen röste und dann für die weitere Verwendung im Kühlschrank parke. Diesmal sind sie nach dem Rösten in dieser würzigen Paté, gelandet, die sich sowohl […]

auf's Brot, eifrei, Gemüse, glutenfrei, laktosefrei, Snacks, vegetarisch

Karottendipp mit Orange, Ingwer und Walnuss

Karotten sind jede Woche in der Abokiste. Sie sind ja auch ein vielseitig einsetzbares Gemüse und im Grunde kann man sie fast überall dazuschmuggeln, aber hin und wieder stehe ich dann doch mit leicht gerunzelter Stirn vor einer Gemüseschublade voller Karotten und bin auf der Suche nach neuen Ideen. Das Rezept für diesen Dipp aus […]

auf's Brot, glutenfrei, laktosefrei, vegan, vegetarisch

Nussbutter mit gerösteter Banane und Schokolade

Schokoaufstriche stehen hier ja hoch im Kurs. Und man kann sie ganz einfach selber machen. Ich habe schon verschiedene Varianten ausprobiert, und insbesondere diese hier mache ich immer wieder gerne. Aber jetzt habe ich einen neuen Liebling, nämlich diese Creme aus “Toast & Jam“*. Aus verschiedenen Gründen. Einer davon ist, dass man die braungefleckten Bananen, […]

auf's Brot, eifrei, Gemüse, Kochbuch, laktosefrei, vegan, vegetarisch

Thai-Curry-Möhrencreme auf’s Brot – und eine Buchvorstellung

Ich esse gerne herzhafte Brotaufstriche jenseits von Wurst und Käse. Bloß mit dem Selbstmachen stand ich bisher immer etwas auf dem Kriegsfuss; die Ergebnisse wollten mir nie so recht zusagen. Meist waren die einfach zu wenig opulent und zu lasch, um auf einer Scheibe Brot eine gute Figur zu machen. Nun, das Problem ist gelöst. […]

auf's Brot, eifrei, glutenfrei, vegetarisch

Feta-Linsen-Dip

….oder Brotaufstrich, je nach Gusto. Mit selbstgemachten Brotaufstrichen stehe ich auf Kriegsfuss. Ich habe gerne herzhafte Aufstriche, aber wenn ich die selbst mache, dann fehlt mir meist das gewisse etwas und ich esse sie eher unwillig. Hier war das nicht so. Wobei das Ganze im Originalrezept*  von Erin Alderson gar nicht als als Brotaufstrich gedacht […]