Drucken
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon print print icon squares squares icon

Libanesischer Spinateintopf

  • Autor: magentratzerl
  • Vorbereitungszeit: 5 min
  • Kochzeit(en): 25 min
  • Gesamtzeit: 30 min
  • Menge: 4 Portionen 1x
  • Kategorie: Eintopf
  • Küche: Libanon

Beschreibung

Würziger Eintopf mit Spinat und Rinderhack, aromatisch und schnell gemacht


Scale

Zutaten

  • 500 g gehackter TK-Spinat
  • 250 g Rinderhack
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Saft und Schalenabrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 30 g Pinienkerne

 


Arbeitsschritte

Den Spinat auftauen lassen und die überschüssige Flüssigkeit etwas ausdrücken.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Rinderhack darin bei guter Hitze unter Rühren krümelig braten. Zwiebel und Knoblauch zugeben, die Hitze auf mittel reduzieren und alles zusammen noch weitere 5 min braten.

Spinat zugeben, mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen, die Gemüsebrühe angießen. Den Zitronensaft ebenfalls zugeben, außerdem etwas vom Schalenabrieb, dann alles 15 min köcheln lassen.

Inzwischen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie etwas Farbe angenommen haben.

Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller verteilen und mit Pinienkernen bestreut servieren.


Hinweise

Dazu passt Reispilaw mit Fadennudeln nach diesem Rezept; statt Hühnerbrühe kann man gut einfach Wasser nehmen und entsprechend salzen.

Schlagworte: Spinat, Rinderhack, Pinienkerne