Drucken

Dauerbrenner: Flammeri aus Zitrusfrüchten

  • Autor: magentratzerl
  • Menge: 4 bis 8 Portionen 1x
  • Kategorie: Nachtisch
  • Methode: Kochen
  • Küche: Türkei

Beschreibung

Fruchtig erfrischender Nachtisch aus Zitrusfrüchten, zufällig vegan.


Scale

Zutaten

  • 75 g Zucker
  • Bio-Zitrusfrüchte wie Orangen, Clementinen, Mandarinen….man braucht 400 ml Saft
  • 1 Zitrone (oder Meyer-Lemon, oder Pomeranze, oder etwas Grapefruit)
  • 25 g Speisestärke

Arbeitsschritte

Alle Zitrusfrüchte heiß abwaschen und gut abtrocknen. Zucker in einen Topf geben Von einer halben Orange (oder einer ganzen Clementine ) und von einer viertel Zitrone die Schale fein abreiben und zum Zucker geben. Zesten und Zucker gut verrühren, dabei immer wieder mit dem Löffelrücken an den Topfrand drücken, damit die ätherischen Öl freigesetzt werden.

Die Zitrusfrüchte auspressen; man braucht ca. 400 ml Saft. Saft mit Wasser auf 500 ml ergänzen und zum Zucker in den Topf geben. Zitrone ebenfalls auspressen. Etwas vom Saft (ca. 1 TL) in den Topf geben. Aufkochen, dann probieren und noch etwas Zitronensaft zugeben, bis Süße und Säure schön ausbalanciert sind.

Die Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen. In den Saft rühren und alles auf kleiner Flamme 5 min köcheln lassen; hin und wieder rühren.

Flammeri auf Gläschen verteilen. Ca. eine Stunde auskühlen lassen, dann mindestens 7 h im Kühlschrank gelieren lassen.

Kühl servieren.


Schlagworte: Zitrusfrüchte